TAGESGRUPPEN
Freie Plätze

Zu diesem Bereich gehörten zwei Gruppen:

Logo Tagesgruppen
 
Tagesgruppe Pfullingen Tagesgruppe WiesEL




Aufnahme:

In den Tagesgruppen werden 7 bis 8 Kinder und Jugendliche im schulpflichtigen Alter betreut. Aus ganz unterschiedlichen Gründen kommen sie nicht mit sich und ihrer Umwelt zurecht und brauchen intensive Unterstützung durch eine familienergänzende Erziehung auf Zeit (etwa 2-3 Jahre). In einem festen Tagesablauf lernen die Kinder, auf sich und die anderen zu achten, Beziehungen einzugehen und zu lösen, die eigenen Fähigkeiten zu entwickeln und zu erproben, und so einen guten Platz in Familie und Schule zu finden.

Team:
In den Gruppen arbeiten in der Regel Sozialpädagogen/-innen. Jedes Team besteht aus mindestens zwei Personen, einer Frau und einem Mann. Ein Zivildienstleistender/FSJ und evtl. eine Praktikantin gehören dazu.

Tagesablauf:
Die Kinder kommen nach der Schule selbständig in die Tagesgruppe. In der Regel ist die Gruppe zu Fuß, sonst gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Bis zum Mittagessen können sie spielen, sich entspannen oder in die Töpfe gucken. Gekocht wird selbst, die Kinder bestimmen mit, was auf den Tisch kommt. Das gemeinsame Essen ist der Start in den Tag. Wer nicht beim "Tischdienst" hilft, kann sich nach dem Essen selbst beschäftigen oder entspannen. Danach beginnt für alle die "Lernstunde", in der in kleinen Gruppen mit Hilfestellung unseres Fachpersonals Hausaufgaben gemacht oder Lernstoff geübt wird. Computer sind vorhanden. Danach beginnt die "Freizeitphase". In den Häusern gibt es vielfältige Möglichkeiten (z.B. Tischkicker, Tischtennis, Brettspiele, Toberaum, Werk- und Bastelzimmer) sich frei zu beschäftigen oder an Projekten teilzunehmen (z.B. Sport- oder Rockgruppe). Außerdem werden gemeinsame Unternehmungen außer Haus geplant. Das Team nimmt sich auch Zeit, auf jeden einzelnen einzugehen, ihn anzusprechen und zu fördern. Je nach Gruppe gehen die Kinder um 17.00 Uhr oder 16.30 Uhr nach Hause.

Freizeiten:
In den Schulferien bieten die Tagesgruppen Freizeiten oder Tagesausflüge an. Die Sommerfreizeit dauert 8-10 Tage, die kleineren Freizeiten sind kürzer. Daneben sind Gruppenübernachtungen, Grillfeste zusammen mit den Eltern und andere Aktionen möglich.

Eltern, Schule, Umfeld:
Die Mitarbeiter/-innen treffen sich regelmäßig mit den Eltern, um über die Entwicklung des Kindes und gemeinsame weitere Schritte zu sprechen. Das Kind nimmt in der Regel an diesen Gesprächen teil. Über Elternabende und telefonische Absprachen suchen wir einen engen Kontakt. Dabei respektieren wir die individuelle Weise einer Familie, ihr Leben und ihre Beziehungen zu gestalten. Zusammen suchen wir nach einer gemeinsamen Sichtweise, was das Kind braucht und wer welchen Beitrag am besten leisten kann.

Wir sehen das Kind als Teil seiner Umwelt und suchen deshalb die Zusammenarbeit mit Familie, Schule und allen Personen/Orten, die für sein soziales Leben wichtig sind.

Zugang:
Die Tagesgruppe ist eine Hilfe nach § 32 Kinder- und Jugendhilfegesetz. Diese Hilfe wird über das Jugendamt Reutlingen vermittelt. Zuständig ist der Allgemeine Soziale Dienst des Wohnortes/der Straße.

Zur Startseite von pro juventa